A.C.La Ternura, 2002

Die Vorstellungen der Großstadtkinder darüber, wie sie diese Metropole gestalten wollen, werden normalerweise nicht beachtet.
Wir haben sie jedoch nach ihrer Meinung gefragt und bei unseren Interviews interessante Antworten bekommen. Gleichzeitig haben wir sie darum gebeten, ihren idealen Kiez zu malen und mit uns zusammen ein großes, farbiges Labyrinth aus Holzspänen zu gestalten, in dessen Mitte die Interviews auf einem Bildschirm zu sehen und hören sind.
Video-Installation auf dem Sánchez-Bustilloplatz
im Rahmen des Aktionstags „Erase una vez en Lavapiés… y otros cuentos.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.